Image - Greizer-Schloss-Pokal

03-03-2018

Greizer-Schloss-Pokal

U13 und U11 wieder erfolgreich

Am 03.03.2018 fand in Greiz der Schloss-Pokal statt. Sechzehn SportlerInnen machten sich mit ihren Trainerinnen Karolin Förste & Kassandra Walluks auf um sich die begehrten Pokale zu holen.

In der U9 kämpften Iman Madaeva -21 kg und Arthur Koch -20 kg. Iman holte den ersten Pokal für den Judo Club Jena. Arthur Koch durfte sich über den 3. Platz freuen.

Mit 8 Startern war die U11 mit deutlich mehr Kämpfern besetzt. Die zwei Jenaer Mädchen in der U11 starteten ausgerechnet in der gleichen Gewichtsklasse -27,5 kg. Hanna Malina war an diesem Tag in Top-Form und beherrschte ihre Gegner klar. So siegte sie auch gegen Sara Kramer und holte sich den Pokal. Sara setzte aber stark dagegen und freute sich am Ende über Silber.Bronze ging an Luke Vincent Neudeck bis 25 Kilo. Luke zeigte sich kämpferisch und konnte in seinen Kämpfen Punkten, mit weiterem Trainingsfleiß wird hier zukünftig sicher auch Silber oder Gold möglich sein. Bis 27,5 Kilogramm trafen wiedereinmal Baldur Senze und Wieland Clausner aufeinander. Wieland Clausner hatte das Nachsehen gegen Baldur. Beide konnten dann aber ihre weiteren Kontrahenten schlagen, sodass Baldur Gold und Wieland Silber holte. Auch bis 30 kg trafen Jenaertrainingskameraden aufeinander. Mit Ibragim Madaev, William Tappendorf und Immanuel Koch standen sich hier gleich 3 Sportler aus einer Trainingsgruppe gegenüber. Besonders hervorzuheben ist in diesem Fall die Leistung von Immanuel Koch, der neben seinen Teamkollegen auch die übrigen Kämpfe für sich entscheiden konnte und sich dadurch Gold und den Schloss-Pokal sicherte. William Tappendorf zeigte gemischte Kämpfe und an einigen Stellen fehlte es an nötiger Konsequenz. Dennoch konnte er durch einen entscheidenden Sieg Platz 3 erkämpfen. Ibragim Madaev hatte leider keinen guten Tag erwischt, verlor all seine Kämpfe und blieb so ohne Medaille.

Am Ende ging es für die U13 darum sich den Greizer-Schlosspokal zu holen. Bei den Mädchen ging Rabea Schmidt bis 43 kg an den Start. Sie zeigte heute gemischte Kämpfe, konnte aber durch einen Uchi-mata ihren 2. Platz behaupten. Ähnlich sah es bei Melissa Dagly aus. Melissa landete am Ende auf Rang 2. Der Sportschüler Carl Then beherrschte in seiner Gewichtsklasse -33 Kilo seine Gegner klar. In 5 Kämpfen gewann er zweimal mit Hebel und dreimal mit Seoi-nage. Damit ging ein weitere Pokal nach Jena. Ein wenig unter seinen Möglichkeiten blieb Paul Appelt -36 kg, nach 3 Siegen und 2 Niederlagen konnte er den 3. Platz belegen. Resüme seiner Kämpfe ist allerdings, dass ein 2. Platz auf jeden Fall drin gewesen wäre. Adrian Engel zeigte am heutigen Kampftag einmal mehr, dass man sich jeder Zeit steigern kann. Er verfolgte in seinen Kämpfen seine Linie und setzte das im Training gelernte so ein, dass er verdient auf Rang 2 landete. David Zeidler schenkte leider in seinem ersten Kampf dem Gegner den Sieg in dem er sich unglücklich selbst in die Festhalte legte. Dafür konnte er im folgenden Kampf umso mehr überzeugen, kämpfte taktisch klug und setzte genau im richtigen Moment seine Fußtechnick an. Die Belohnung war die Silbermedaille.

5x Gold, 7x Silber und 3x Bronze stimmte die Trainerinnen zufrieden und spiegelt teilweise deutlich den Trainingsfleiß der gestarten Sportler wieder.


U9

1. Platz

Iman Madaeva -21 kg

3.Platz

Artur Koch -20 kg

U11

1. Platz

Hanna Malina - 27,5 kg

Baldur Senze -27,5 kg

Immanuel Koch -30 kg

2.Platz

Sara Kramer - 27,5 kg

Wieland Clausner -27,5 kg


3. Platz

Luke Cincent Neudeck -25 kg

William Tappendorf -30 kg


U13

1. Platz

Carl Then -33 kg


2.Platz

Rabea Schmidt -43 kg

Adrian Engel -43,5 kg

David Zeidler - 49 kg

Melissa Dagly -42 kg


3. Platz

Paul Appelt -36 kg