Image - Ostthüringer Meisterschaft

16-09-2018

Ostthüringer Meisterschaft

1. Platz in der Mannschaftswertung

Medaillenreiches Wochenende

Artikel folgt

U9

Bei schönsten Herbstwetter fanden in Harpersdorf die Ostthüringer Einzelmeisterschaften statt. Die Trainingsgruppe U9 von Steffen Gröning und Lothar Gwosdz konnten dabei Teilnehmerrekord melden, insgesamt nahmen ihrer TG 19 Sportler teil. Ostthüringer Meister wurden Konstantin Rüddel/29.1 kg, Julius Reuken30,9 kg, Lukas Enkelmann/20,6 kg, Gavri getselev/23,1 kg, Lina Sporbert/28,3 kg, Iman Medeeva/22,4 kg, Johanna Koch/17,7 kg und Elisabeth Jahn/24,1 kg. Die Silbermedaillen erkämpften Tristan Tautorot/22,3 kg, Roman Kowalski/20,6 kg, Anton Rückert/23,1 kg, Frieda Zschech/28,3 kg, Stella Jüngmann/24,1 kg. Die Bronzemedaillen gab es für Johannes Vollmer/22,3 kg, Toralf Senze/20,6 kg, Hannes Baumert/23,1 kg und Carolin Weisse/22,4 kg.

Die Trainer waren sehr angetan, von den gezeigten technischen Fortschritten ihrer Schützlinge.

U11

Auch die U11 zeigten sich von ihrer besten Seite.

Hanna Malina, Elisabeth Kretzschmar und Lotte Sporbert besiegten ihre Gegner souverän und sicherten sich zu recht Gold. Bei den Jungs war es am Ende spannend, da sich mehrere Trainingskollegen im Halbfinale oder Finale trafen. Wieland Clausner gewann im Halbfinale gegen Baldur Senze, sodass dieser auf einem tollen 3. Platz landete. Wieland konnte dann auch das Finale gewinnen und gewann Gold. Wenngleich Baldur sicher auch gerne ganz oben gestanden hätte, wurde auf den Sieg abgeklatscht, so sieht Freundschaft im Judosport aus! Dies taten Ludwig Wolfram und Arwid Loth, die sich im Finale trafen, den Trainingskameraden gleich. Hier siegte Ludwig Wolfram und Arwid Loth wurde Zweiter, klar, dass die beiden sich nach dem Kampf auch abklatschten. Und dann standen da noch William Tappendorf und Johannes Jahn im Finale, hier gewann Johannes Jahn, Glückwünsche für beide hatten natürlich wieder alle parat. Zusätzlich belegte Ibragim Madeav den 3.Platz.

Philip Schwabe, Luca Bertram und Leo Eggert konnten sich in der U11 zwar nicht behaupten, aber zeigten dennoch gutes Judo.

Die gezeigte Leistung und die Tatsache, dass es so viele Jenaer Duelle in den Endrunden gab zeigt, dass das Training ernst genommen wird und sich lohnt.

U13

In der U13 setzte sich der Medaillenregen fort. 

Melissa Dagly sichert sich nach 4 Siegen und einer Niederlage Silber. David Zeidler gelangte ebenfalls auf Rang 2. Paul Appelt und Max Richter begegneten sich auf der Matte, wobei Paul gewann und somit Silber gewann. Max freute sich über Bronze. Andre Mußmacher machte ein tolles Turnier und unterlag am Ende nur Tim Undeutsch unserem regelmäßigen Trainingskameraden und Landesmeister U13. Andre holte sich so auch Silber.

Lukas Jahn und Adrian Engel konnten durch einen gewonnenen Kampf Bronze holen. 

Lotta Bösemann holte sich ebenfalls Bronze.

Auch hier zeigen die Leistungen, dass es sich lohnt am Ball zu bleiben.









U15/U18

In der U15 und U18 starteten die Brüder Kalinichenko in ihrem ersten Wettkampf überhaupt.

Yaroslav Kalinichenko gewann nach zwei Freundschaftskämpfen Gold. Sein Bruder Nikita holte Bronze.








U9

1. Platz

Lina Sporbert

Iman Madaeva

Johanna Koch

Elisabeth Jahn

Konstantin Rüddel

Julius Reuken

Lukas Enkelmann

Gavri Getselev

2.Platz

Frieda Zschech

Stelle Jungmann
Tristan Tautorat
Roman Kowalski

Anton Rückert

3.Platz

Carolina Weisse

Johannes Vollmer

Toralf Senze

Hannes Baumert

Jonathan Stanja

U11

1. Platz

Hanna Malina

Elisabeth Kretschmar

Lotte Sporbert

Wieland Clausner

Ludwig Wolfram

Johannes Jahn

2.Platz

William Tappendorff

Arwid Loth

3.Platz

Baldur Senze

Ibragim Madeav


U13

2.Platz

Melissa Dagly

David Zeidler

Paul Appelt

Andre Musmacher

3.Platz

Max Richter

Lukas Jahn

Adrian Engel



U15/U18

1. Platz

Yaroslav Kalinichenko

3.Platz

Nikita Kalinichenko