Image - Ranglistenturnier U13 Schmalkalden

07-04-2018

Ranglistenturnier U13 Schmalkalden

Gold für Miu Richter

Kämpfe auf gutem Niveau

Direkt nach den Osterferien machten sich 11 Jenaer Judoka auf zum U13 Ranglistenturnier in Schmalkalden. Dabei waren sogar 4 Sport der U11 die als jüngster Jahrgang startberechtigt waren. Baldur Senze und Wieland Clausner waren zwei der U11 Sportler und starteten wie gewohnt in der gleichen Gewichtsklasse -28 kg. An diesem Tag hatte Baldur das Losglück und landete in einem zweier Pool, damit war im von vornherein eine Medaille sicher. Für Wieland Clausner sah es da anders aus, da er gleich zwei starke U13 Sportler im Pool traf. Hervorzuheben ist, dass Wieland sowohl gegen Leif Voigt vom Budozentrum Wartburgkreis, als auch gegen Fabian Beck vom PSV Meiningen starke Kämpfe zeigte und auch eine Wazari-Wertung holen konnte. Leider verlor er am Ende aber doch gegen beide Sportler und konnte so nicht aus dem Vorpool klettern. Baldur stand in seinem Pool nur Leif Voigt vom Budozentrum Wartburgkreis gegenüber, der ihm nichts entgegenzusetzen hatte, womit Baldur im Halbfinale stand. Gegen Richard Arai aus Gotha konnte er nach einem bis zum Ende offenen Kampf siegen. Fabian Beck war dann eine Nummer zu groß für Baldur, obwohl er beherzt kämpfte.

Immanuel Koch war der dritte U11 Sportler und startete heute -31 kg. In zwei taktisch sehr guten Kämpfen siegte Immanuel Koch durch Hansokumake für seinen Gegner Felix Schuchart vom Budozentrum Wartburgkreis. Im zweiten Kampf gegen Demetre Makalakya aus Kassel verlor er knapp. Dait ging er als Pool zweiter aus den Vorkämpfen hervor. Leider verlor er dann gegen Raphael Path von den Mattenteufeln und musste sich mit Bronze zufrieden geben.

In der nächst höheren Gewichtsklasse -34 Kilo kämpfte Carl Then. In seinem ersten Kampf gegen Jordi Bastek aus Gotha verschenkte er durch einen inkonsequenten Wurfansatz seine Chance auf Gold. In seinen folgenden drei Kämpfe zeigte er allerdings, dass er auf einem anderen Niveau kämpfen kann. So siegte er einen Kampf zum Beispiel in 2 sec mit einem sauberen De-ashi-barai. Eine verdiente Bronzemedaille.

Im Limit bis 43 Kilogramm lief Yanai Getslev heute auf. Auch er verlor einen Kampf und kam dadurch in die Hoffnungsrunde. Er tat es Carl gleich, bewies dann sein können und legete ebenfalls einen 2 sec Sieg mit De-ashibarai hin. Auch die nächsten Kämpfe waren ihm sicher und er konnte sie über Bronze freuen.

Ein tolles Turnier machte heute Miu Richter -40 kg. In ihrem Vor-Pool stand sie Nely Giebler aus Gotha und Yaren Anbazak aus Zella-Mellis gegenüber. Nely Giebler war eine bekannte Gegnerin für sie, gegen die sie sich in der Vergangenheit schon geschlagen geben musst. Der Kampf ging denkbar knapp aus, es war eine Begegnung auf hohem Niveau, bei dem Miu das Nachsehen hatte. Gegen Yaren Anbazak siegte sie dann und zog ins Halbfinale ein, welches sie auch für sich entscheiden konnte. Damit war Miu im Finale und traf wieder auf Nely Giebler. Diesmal ging sie viel ruhiger in den Kampf und kämpfte konzentriert. Dann Platze endlich der Knoten und sie siegte nach Waza-ari-Wertung und Festhalte mit Ippon. Das war eine ganz besondere Goldmedaille heute.

Melissa Dagly (-44kg) siegte zuerst gegen Dolch vom JSV Erbstromtal. Dann stand sie der starken Ronja Klein aus Erfurt gegenüber und musste sich erwartungsgemäß geschlagen geben. Im nächsten Kampf unterlag sie dann ihrer Gegnerin, damit blieb es bei Bronze für Melissa Dagly.


Der Judoka Paul Appelt konne sich -37 kg trotz zwei Siegen leider nicht bis auf das Treppchen kämpfen. Auch Adrian Engel, Max Richter, David Zeidler blieben wie Wieland und Paul Medaillen los zeigten aber gute Kämpfe.

U13

1. Platz

Miu Richter (-40 kg)

2.Platz

Baldur Senze (-28kg)

3.Platz

Melissa Dagly (-44kg)

Immanuel Koch (-31 kg)

Carl Then (-34 kg)

Yanai Getslev (-43 kg)